Logo_Nordstars

Start ins Handballjahr 2017 missglückt

Die männliche B-Jugend hat ihr erstes Spiel 2017 in Obernkirchen deutlich verloren. Ohne Lars, Liam und Luca konnte man nur bis zum 5:5 nach 12 Spielminuten mithalten. Dann zogen die Gastgeber auf 9:5 weg und konnten diese Führung bis zum Seitenwechsel auf 16:9 ausbauen. Die aufgrund des Hinspiels gewählte 6:0-Abwehrformation funktionierte gar nicht, was nicht überraschte, da das ja auch nicht trainiert wurde. Folglich stellten die Nordstars wieder auf 3:2:1 um, aber auch das klappte nicht wirklich gut, weil man sich zu wenig bewegte. Im Angriff war die Chancenauswertung nicht gut genug. In der 2.Halbzeit gab es dann zwei Premieren: Pascal kam zu seinem ersten Einsatz überhaupt und Finn Freitag kam zu seinem ersten Einsatz im Tor, bei dem er auch gleich einige Bälle entschärfen konnte. Hauke machte außerdem nach langer Verletzungspause sein erstes Spiel seit September und musste schon früh im Rückraum aushelfen, was ihm gut gelang. Am Ende wurde mit 30:22 verdient verloren. Es spielten im Tor Robin (6 geh. Bälle) und Finn F. (3 geh. B.) sowie im Feld Pascal, Finn F, Merten 1 Tor, Moritz 1, Jeremy 2, Max 2, Finn O 3, Hauke 6, Lukas 7/1.

Klarer Sieg gegen Exten/Rinteln

Im noch aus der Hinrunde verlegten Heimspiel gegen Exten/Rinteln konnte die mB hoch gewinnen. Bei der nuScore-Premiere funktionierte alles bis auf die Ergebnismeldung, aber das lag am nicht erreichbaren Server. Danke an Udo, Hans und Oliver am Kampfgericht. Im Spiel waren dieses Mal die Ausfälle von Hauke, Finn F, Pascal und Moritz nicht so schlimm, weil der Rest gut spielte und der Gegner nicht stark war. Von 7:5 konnten sich die Nordstars auf 13:5 schon Mitte der 1.Halbzeit deutlich absetzen. Robin hatte einen guten Tag erwischt, die Abwehr stand gut und es gab schon bis zur Halbzeitpause 8 Gegenstoßtreffer für unsere Mannschaft. Beim Seitenwechsel stand es 19:6, so dass das Spiel bereits entschieden war. Trotz gegenteiliger Ansagen in der Halbzeitpause wurde dann nicht mehr ganz so konzentriert weitergespielt und vor allem geworfen, so dass die Gäste mit einem 34:17 noch glimpflich davon kamen. Alleine die 6 Holztreffer hätten schon für 40 Tore gereicht. Es spielten Robin im Tor (13 gehaltene Bälle) sowie im Feld Merten, Luca 1, Jeremy 2, Liam 3, Finn O 4, Max 5, Lukas 9 und Lars 10/1. Sehr zu loben ist der immer besser werdende Blick für den Mitspieler: Heute verteilten sich 14 Anspiele zu Toren auf 5 Spieler, weiter so.

Auswärtssieg in Loccum

Bei der HSG Loccum/Stolzenau gab es noch eine Rechnung aus der Hinrunde zu begleichen, als man das Heimspiel mit 32:35 verlor, obwohl man 17:13 zur Pause geführt hatte. Zunächst gab es in Loccum eine brandneue Sporthalle zu bestaunen, sehr schick mit viel Holz und ohne Lichtschalter. Nachdem Liam und Merten schon nicht mitkommen konnten, fiel Hauke beim Aufwärmen mit Leistenproblemen aus. Dadurch bekam Moritz den Spezialauftrag auf Rechtsaußen, nämlich den Haupttorschützen der Gastgeber auf Linksaußen zu stoppen. Das gelang halbwegs, was mitentscheidend für den Sieg war. Das Spiel ging aber zunächst mit 0:3 los, weil in den ersten 5 Spielminuten im Angriff sehr unkonzentriert gespielt und geworfen wurde. Beim 5:5 gelang der erste Ausgleich und das Spiel war bis zum 14:14 beim Seitenwechsel sehr umkämpft. Insgesamt 6 unentschiedene Spielstände gab es bis dahin. Robin konnte in der 1.Halbzeit einen Strafwurf entschärfen. In der 2.Halbzeit ging das bis zum 16:16 so weiter, dann gab es 2-Tore-Führungen für die Gastgeber bis zum 21:19. Nun hat Lars den Turbo zugeschaltet und von 22:21 auf 23:25 alle unsere Tore geworfen. Die Auszeit beim 23:26 nützte unseren Gegnern nichts mehr und die Nordstars zogen von 24:27 auf 24:32 davon. Finn F kam noch zu einem Kurzeinsatz im Tor. Erneut 13 Anspiele waren sehr gut. Es spielten Robin (7/1 geh. Bälle) und Finn F (2) im Tor sowie im Feld Pascal, Jeremy 1, Finn O 2, Luca 2, Moritz 3, Max 4, Lukas 10 und Lars 11/1. Das Feiern mit den Fans vor der Tribüne ist noch ausbaufähig…

Thomas Oetzmann