Logo_Nordstars

Weite Fahrten bekommen uns nicht! Es dauerte wieder zu lange bis wir ins Spiel fanden. Schnell lagen wir mit 0:3 hinten, unsere Deckung agierte viel zu langsam und wenn wir den Ball eroberten, gelang es uns nicht, konzentriert mit Tempo zum erfolgreichen Abschluss zu kommen. Kurz vor der Pause gelang uns der Anschlusstreffer zum 8:9. Mitte der zweiten Halbzeit schaffte es unsere Deckung nicht, sich auf das gute Sperre mit Absetzen des Gegners einzustellen. Resultat 13:18 Rückstand, aber wir gaben nicht auf. Gelang uns doch 2 Minuten vor Schluss der Anschlusstreffer zum 20:21. Der letzte Wurf ging an den Pfosten, 20:22 verloren.

Es spielten: Meike(TW), Annika, Saskia(3), Franziska(1), Lisa(1), Julia(3), Caterina(2), Johanna(8), Insa(1), Isabell(1) und Fiona.

Kathrin Gerner

Gegen die schnellen Mädels der HSG Nienburg, fanden wir kein Mittel um sie auszubremsen. Mit technischen Fehlern machten wir es dem Gegner viel zu einfach.Zur Halbzeit schon ein bitteres 7:21. Im zweiten Durchgang zeigten wir, dass wir auch schnell spielen konnten, wenn wir mit Tempo kamen, waren wir auch nicht zu stoppen. Nur unser Abschluss war häufig zu ungenau. Letztlich verloren wir 15:35.
Es spielten: Dilan(TW), Marie(6), Jule, Louisa(1), Lena(2), Zita(4), Honya, Lea, Melissa, Vanessa(2) und Annika.

Kathrin Gerner

Am 16.11.14 fand das Spiel HSV Nordstars weibliche C2 gegen HSG Langenhagen statt. Marie Balsters und Maira Balsters( HSV Nordstars) haben das Spiel gepfiffen.Trotz der körperlichen Überlegenheit der Gastmannschaft hielten die HSV Nordstars gut dagegen. Der Halbzeitstand betrug 17:16. Zum Ende des Spiels wurde es noch mal richtig spannend. Durch mehrere Konter konnten die HSV Nordstars das Spiel am Ende für sich entscheiden. Sie gewannen das Spiel mit 29:26.

Geschrieben von Marlene B.

Am 15.11.14 fuhren wir zum Auswärtsspiel nach Barsinghausen.Wie wollten 2Pkt.nach Hause mitnehmen. Leider verschliefen wir die ersten 10 Minuten . ZU Spielbeginn gingen wir mit 1: 0 zwar in Führung,mußten uns dann durch nicht vorhandene Deckungsarbeit mit 11-8 für Barsinghausen in die Pause verabschieden.  Danach lief es überhaupt nicht mehr, wir lagen schnell mit 18: 9 zurück. Dann kam das große Kämpferherz der Jungs zurück und wir kamen Tor um Tor, an Barsinghausen heran. Leider reichte es nicht ganz und wir verloren mit 21:18.      Torschützen : Leon Bade 5,Moritz,Schäfer 6, Felix Fischer 1, Kevin Sievert 5.
 
Hami

Auch in diesem Jahr nehmen wir mit unseren weiblichen C-Jugenden an der Aktion "Mehr Fun - eniger Alkohol" teil. Einen Presse Bericht  findet ihr HIER.