Logo_Nordstars

Am 26.08.2016 fuhren wir mit zwei D- und einer E-Jugendmannschaft zum beachen nach Cuxhaven. Bei strahlenden Sonnenschein nichts ahnend was folgen sollte. Nach dem Zeltaufbau und einem ausgiebigen Abendessen ging es zum austoben ins Watt. Am Samstag begannen nach einer unruhigen Nacht die Spiele der mänl.E und mänl.D. Es wurden Spiele unglücklich verloren, aber auch gewonnen, was für alle drei Mannschaften galt. Da wir am Samstagmorgen von der Tunierleitung den Hinweis bekommen hatten, das es in der Nacht zu Sonntag eine Unwetterwarnung für Cuxhaven gab und wir evtuell den Zeltplatz räumen müssen, haben wir Betreuer beschlossen, sollte es so kommen gehen wir in unsere Autos und die Kinder deren Eltern vor Ort waren sollten sie abholen. Aber wir ließen uns nicht abschrecken und gingen Abends zum Fußballspielen ins Watt und anschließend zum reinigen ins Schwimmbad. Danach wurde gegrillt und wir hatten noch viel Spaß. In der Nacht ging das große Unwetter los, Regen, Sturm und Gewitter. Aber eine Nacht im Auto hatten wir in Cuxhaven auch noch nicht. Trotz Unwetter war es ein tolles Wochenende in Cuxhaven.Es gab nur positive Stimmen.

Auf ein neues 2017 in Cuxhaven.

Hami und alle anderen Betreuer

Die wD2 hat am Samstag den 03.09 ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Gegen Friesen Hänigsen konnte ein 12:8 herausgespielt werden. Mit einem „unvollständigen“ Kader von 6 Spielerinnen wurde sich konzentriert warmgemacht und auf das Spiel vorbereitet. Über das komplette Spiel musste in Unterzahl gespielt werden und diese haben die Mädels sehr gut gemeistert!
Die kompletten 40 Minuten konnte man gute Zusammenspiele erkennen und ein tolles Abwehr- und Rückzugsverhalten. Eine Klasse Leistung! Paula hat ebenfalls wieder ihr Können im Tor unter Beweis gestellt. Dank Elina aus der E-Jugend, mussten wir zum Glück nicht in doppelter Unterzahl spielen.
Hakuna Matata, Hakuna Matata, Hakuna Matata!!

 

Auch dieses Jahr waren die Nordstars wieder beim Beach Turnier in Cuxhaven vertreten. Wir hatten die Möglichkeit mit dem Mannschaftsbus zu fahren, was schon auf der Hinfahrt für eine ausgelassene Stimmung sorgte. Das Wetter hat ja dieses Mal nicht so richtig mitgespielt und kurz nachdem wir unsere Zelte aufgebaut hatten gab es auch schon den ersten Regenguss, der uns alle ganz schön überrascht hat. Doch das konnte uns die gute Laune nicht verderben. Wir haben diesen Abend sogar noch für eine kleine lockere Übungseinheit genutzt und unsere ersten Kontakte mit anderen Mannschaften geknüpft.

Nach einem gemeinsamen Frühstück waren wir dann auch alle fit für das anstehende Turnier. Das erste Spiel wurde trotz der besseren Spielanlage von uns leider unglücklich im Penalty werfen verloren. Das zweite Spiel wurde dann verdientermaßen klar gewonnen. Im letzten Spiel an diesem Tag stießen wir dann jedoch auf ein sehr starkes und eingespieltes Team, welches auch von vornherein als Topfavorit dieses Wochenendes gehandelt wurde. Hier mussten wir uns dann doch geschlagen geben, jedoch war das Ergebnis nicht so eindeutig, wie vorher von vielen vermutet.

Wir waren natürlich auch Zuschauer bei den Spielen unserer anderen Teams und haben diese auch lautstark unterstützt. An diesem Tag schien des Öfteren auch die Sonne, was sich am Abend bei allen in Form eines leichten Sonnenbrandes bemerkbar machte. Zum Abschluss dieses Tages sind wir alle noch ins Schwimmbad gegangen und haben uns danach noch eine Pizza schmecken lassen. Später wurde vom Veranstalter auch noch eine Party ausgerichtet, wo man noch ein bisschen feiern konnte.

 

Am letzten Tag stand noch ein letztes Gruppenspiel auf dem Plan, welches jedoch nicht gewonnen werden konnte. Somit war das Turnier für uns abgeschlossen und wir fuhren nach einem sehr sportlichen, lustigen und unterhaltsamen Wochenende wieder nach Hause.

 


Am 13.8.16 fuhren die Nordstars 1 bei strahlenden Sonnenschein zum Beachen
nach Wettbergen.Sie trafen dort auf die Teams von Wettbergen,Mellendorf, Springe,Garbsen und dem HSC. Es waren tolle Spiele mit Niederlagen und Siegen.Mit viel Beachfeelling und Spaß. Am Ende gab es strahlende Gesichter, Süßigkeiten und Urkunden.
Es war eine gelungende Veranstaltung die man wiederholen sollte.
Coach hami

Louisa und Insa mit dem Recken-Spieler Malte Semisch bein Interview auf der Bühne



Malte Semisch hat beim Anwurf etwas Angst...



Wer ist der Größte?




Eine tolle Veranstaltung!